Hamburger Großstadtigel

 

 

@Lisa Warnecke

@Lisa Warnecke

Dr. Lisa Warnecke von der Universität Hamburg erforscht gerade das Winterschlafverhalten der Großstadtigel. Das Projekt „Der urbane Igel“ wird von der Deutschen Wildtierstiftung finanziert und stößt natürlich auch bei uns im Süden auf großes Interesse. Nun gibt es die ersten Ergebnisse:

„Igel sind flexibel, anpassungsfähig und haben sich mit dem städtischen Lebensraum arrangiert.“

Für die Untersuchung hat die Biologin und Ihr Team 14 Igel in typischen Stadtstrukturen besendert. Dabei wurden Tiere in Siedlungen mit ruhiger Verkehrslage und in Bereichen mit stark befahrenen Straßen beobachtet. Bei der Verfolgung konnte das wissenschaftliche Team herausfinden, dass sich die markierten „Forschungsigel“ tagsüber lieber in private Gärten zurückziehen, um dann nach Dämmerungseinbruch auf öffentlichen Grünanlagen und im Stadtpark auf die Pirsch zu gehen.

Weiterlesen

Igelzecke – Gefährlich für den Menschen?

Liebe Igelfreunde,

Zecken sind lästige Parasiten und können gefährliche Erreger von Krankheiten übertragen. Für die meisten von uns sind sie aber einfach nur nervig und ein bisschen eklig. Die Schmarotzer lauern wirklich überall, um sich dann im richtigen Moment an einen Wirt zu haften.

Igelzecke©Dr. A. v. Lindeiner

Igelzecke©Dr. A. v. Lindeiner

Gerade Igel sind für Zecken ideale Wirtstiere. Durch das Stachelkleid ist die Zecke nämlich wunderbar gegen äußere Einwirkungen geschützt. Es stimmt, Igel können viele Zecken bekommen! Ein Gerücht ist hingegen, dass ein Igel im Garten das Risiko für uns Menschen erhöht, ebenfalls von einer Zecke befallen zu werden.

Weiterlesen

Gestresste Igelmänner im Juli

14.07.2016

Liebe Naturfreunde,

momentan sind unsere Igelmänner geradezu im Liebesrausch. Normalerweise dauert die Paarungszeit von Mai bis August. Der Juli ist erfahrungsgemäß der Monat mit den erfolgreichsten Verpaarungen.

Igelmänner nehmen sehr weite Strecken auf sich, um ein williges Weibchen zu finden. Dabei können in einer Nacht schon mal 25 Straßen überquert werden. Diese Zeit ist für männliche Tiere sehr stressig und hat mit „der schönsten Nebensache der Welt“ wenig zu tun.

Weiterlesen