Das passiert mit Ihren Igel-Daten

Haben Sie einen Igel gesehen? Oder möchten Sie uns ein Igel-Foto schicken? Auf der Flickr-Seite des LBV können Sie es hochladen (s.u.). BR und LBV veröffentlichen Ihre Meldungen und Fotos.

 

Sie haben einen Igel gesehen? Dann füllen Sie einfach unser Meldeformular aus und klicken auf „Absenden“. Wir leiten Ihre Beobachtung an den Landesbund für Vogelschutz in Bayern (LBV) weiter. Dessen Mitarbeiter werten Ihre Meldungen unter Wahrung der Datenschutzbestimmungen des LBV (s.u.) aus. Denn nur aufgrund Ihrer Daten können wir anschließend Aussagen darüber machen, wie es dem Igel in Bayern tatsächlich geht, wie hoch sein Bestand ist und wo er hauptsächlich lebt.

Das Bürgerforscher-Projekt zum Igel in Bayern wird wissenschaftlich begleitet von Prof. Volker Zahner von der Hochschule Weihenstephan-Triersdorf und Studierenden der Fakultät für Wald und Forstwirtschaft. Außerdem werden die gesammelten Igel-Meldungen an der Hochschule für Forstwirtschaft Rottenburg von Prof. Thomas Gottschalk und seinem Team im Hinblick auf Lebensräume und Gefährdung der Igel validiert. Mit ersten Ergebnissen ist im Herbst 2015 zu rechnen.

 

 Audio: LBV-Vorsitzender Norbert Schäffer erklärt, was ein Citizen Science-Projekt ist. Und warum das für den Igel so wichtig ist:

Igel-Fotos

Haben Sie eine Digitalkamera bei der Hand? Dann fotografieren Sie Ihren gefundenen Igel und laden Ihr Foto auf der Flickr-Seite des LBV hoch:

Und hier können Sie Ihre Bilder anschauen:

 

Die schönsten Ihrer Bilder veröffentlichen wir auch auf dieser gemeinsamen LBV- und BR-Igel-Seite: igel-in-bayern.de/ihre-igel-fotos/

 

Zählen Sie mit!